SISGEO verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, überprüfen Sie bitte unsere Datenschutz und Cookie-Richtlinien und klicken Sie auf "Akzeptieren". Ihre fortgesetzte Nutzung dieser Website weist darauf hin, dass Sie die Verwendung dieser Cookies akzeptieren.

gewicht und schwimmlot

Reference products codes: S911, S912

Normalpendel dienen der Messung von Horizontalverschiebungen in Talsperren, Talsperrenfundamenten, und um Verschiebungen von Brücken, Piers, Stützpfeilern, Türmen und Hochhäusern zu ermitteln. 

Das Normalpendel besteht aus einem oben im zu überwachenden Bauwerk verankerten Drahtseil das am unteren Ende mit einem Lotgewicht frei hängend belastet in die Gravitationsrichtung zeigt. Zur Dämpfung taucht das Lotgewicht in eine Flüssigkeit im Dämpfungsgefäss ein. 

Das Inverspendel (Auftriebslot) hat seinen Befestigungs- und Bezugspunkt im Untergrund (z. B. in einem exakt vertikalen Bohrloch). Beim Fixpunkt ist ein, bis zum Auftriebskörper reichendes, Drahtseil befestigt. Der frei bewegliche Auftriebskörper befindet sich in einem flüssigkeitsgefüllten Auftriebsstank. Dadurch richtet sich der Draht vertikal in die Gravitationsrichtung aus.

Normal- und Inverspendel werden oftmals im gleichen Bauwerk eingesetzt. 

Die Messungen von Normal- und Inverspendeln erfolgt entweder mit einem manuell zu bedienenden Messgerät, mit einem mobilen optischen Koordinometer oder automatisch mit dem TEL-310S Telekoordinometer.

 

 

DOWNLOAD

ENTSPRECHENDE PROJEKTE

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

ENTSPRECHENDE NEWS

June 16th, Rome
Freitag, 12 Mai 2017